ViennaWriter Authorpreneur

Wissenschaftliche Arbeiten kostenlos veröffentlichen

Klingt phantastisch, ist real. Den Tipp habe ich gerade vorgestern bekommen. Was bislang nur digital via hausarbeiten.de und diplomarbeiten24.de möglich war, nimmt nun auch papierne Formen an! Der Grin Verlag bietet die Möglichkeit, die eigenen Studienarbeiten, wissenschaftlichen Aufsätze und sogar Dissertationen kostenlos als eBook und jetzt auch als Buch zu veröffentlichen. Belegexemplare gibt es zum günstigen Autorenpreis und pro verkauftem Buch gibt es 10% Honorar. Pro verkauftem eBook sind es sogar 35-40%. Schonmal nicht schlecht – vor allem, da das Buch in über 1000 Onlineshops, darunter auch Amazon, angeboten wird.

Neben Arbeiten im sogenannten “Vermarktungsbereich” gibt es nach wie vor die öglichkeit, Arbeiten einzusenden, die dann kostenfrei über die Projektseiten hausarbeiten.de und diplomarbeiten24.de oder auch über die Verlagshomepage abrufbar sind. Schülerarbeiten fallen generell unter diese kostenlosen Artikel.

Alle eingesandten Arbeiten müssen gewissen Qualitätskriterien entsprechen: sie müssen vollständig sein und Deckblatt, Inhaltsverzeichnis, Haupttext inklusive aller Graphiken, Literaturverzeichnis sowie ggf. einen Anhang enthalten. Alle Quellen müssen korrekt zitiert und die Arbeit insgesamt mit besser als “befriedigend” benotet worden sein. Das Ganze natürlich nur in korrekter Rechtschreibung.

Das Einreichformular ist übersichtlich und selbsterklärend, Abgabedaten von Arbeiten können rückgreifend bis 1975 ausgewählt werden und am Ende soll ein kruzes Exposée der Arbeit (2500 Zeichen) eingetragen werden, das man am besten vorab vorbereiten sollte. Danach folgt bereits das Hochladen der Arbeit, wobei die Formate Word, RTF und OpenOffice bevorzugt werden. PDF sollte vermieden werden und wenn es gar nicht anders geht, dann nur mit eingebetteten Schriftarten. Auf “Datei absenden” klicken, fertig.

Ok, neugierig bin ich! Ich werde also hier in Kürze Bericht erstatten…

11 thoughts on “Wissenschaftliche Arbeiten kostenlos veröffentlichen

  1. hmm – für naturwissenschaftliche arbeiten ist das wohl eher nix… die werden ja fast immer in LaTeX geschrieben und sind dann nur als ps oder pdf verfügbar…

    aber ich bin trotzdem gespannt auf den bericht – das klingt jedenfalls sehr interessant

  2. Hallo, Klaudia,

    ich möchte Dir für Deinen Bericht danken. Gleichzeitig möchte ich aber nochmal Florian bestätigen, denn PDF-Dokumente sind auch erwünscht. Es ist nur wichtig, dass alle Schriftarten, die im Dokument verwendet werden “eingebettet” sind.

    Viele Grüße
    Matthias vom GRIN-Team

  3. Hallo an alle,

    eine Veröffentlichung beim Akademischen Verlag München – AVM ist für Autoren ebenfalls kostenlos. Das ist möglich, weil der AVM konsequent modernste Technik und alle Einsparmöglichkeiten nutzt: Die Bücher des AVM werden im Verfahren des Digitaldrucks hergestellt und erst nach Eingang einer Bestellung kurzfristig produziert. Damit entfallen die Vorfinanzierung des Drucks und die Kosten der Lagerhaltung. Die Infrastruktur, die der AVM zur Vorbereitung einer Publikation bereitstellt, lässt sich so über die Verkäufe der Bücher finanzieren. Deshalb kann der AVM auf die weithin üblichen Druckkostenzuschüsse verzichten. Den Autoren entstehen dabei keinerlei Kosten.

    Weitere Infos gibts unter http://www.avm-verlag.de

  4. Hallo,

    ich benötige da mal Hilfe:
    Meine kolegin aus Serbien und ich sind dabei zu promovieren. Da muß man aber einige Arbeiten auch im Ausland veröffentlicht haben (außehalb von Serbien), um die Voraussetzungen erfüllt zu haben.
    Deutschland wäre ja interessant!
    Wüsste denn jemand irgendwelche Adressen für derartigen Publikationen?

    MfG

    Georgios Petridis

  5. Hm, es haben fast alle Wissenschaftsverlage solche Doktoratsangebote. Da zahlt man dann einen gewissen Druckkostenzuschuss (schwankt zwischen ein paar Hundert und ein paar Tausend Euro) und dann hat man eine “ernstzunehmende” wissenschaftliche Veröffentlichung. Ist vermutlich für eine Doktorarbeit aber sinnvoller als “nur” eine Onlineveröffentlichung und an den Unis wahrscheinlich auch besser angesehen – letzteres nicht ganz uninteressant, wenn sie eine wissenschaftliche Laufbahn anstrebt!

  6. Die Arbeiten, die veröffentlicht werden sollen sind kleinere Seminararbeiten, so max. bis zu 20 Seiten. Man muß nur nachweisen können, dass man i Ausland ein paar davon hat veröffentlichen lassen. Das ist die Voraussetzum, um für Doktorat zugelassen zu sein!

  7. Ach so… Joa, dan würd ich das mit ISBN als Print-Folder tatsächlich über den GRIN Verlag versuchen. Sollte dann ja wirklich reichen.

    Sag dann bitte bescheid, würde mich ja wirklich interessieren, wie das dann ausgegangen ist!

  8. Jo, ich wedre versuchen, kontakt aufzunehmem.
    Ich bedanke mich für diese Information.
    Ich werde dann bescheid sagen, sobald ich neueres erfahren habe! Danke

  9. Weiß irgend jemand wie man heraus finden kann ob Exemplare verkauft wurden. Rein theoretisch könnte der Verlag angeben, dass die wissenschaftliche Arbeit nicht verkauft wurde und das Entgelt für den Autor behalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.