Die Neuauflage „Podcasting“ ist da!
|

Die Neuauflage „Podcasting“ ist da!

Was lange währt … Endlich ist die dritte Auflage meines Buchs „Podcasting“ erschienen! Hurra! Es ist nur ein kleines Update. Ein klein bisschen was hat sich im Bereich Rechtsprechung zu Stimme als biometrisches Merkmal getan. Der Rest sind minimale Textverbesserungen. Die Arbeitsblätter könnt Ihr noch immer auf meiner Webseite runterladen, da hat sich auch nichts…

Literatur und „LITERATUR“
| | |

Literatur und „LITERATUR“

Oh deutschsprachiger Raum, Du Quell des hochtrabenden Literaturbegriffs … Während in vermutlich allen englischsprachigen Gebieten der Welt „Literatur“ erstmal alles ist, was zum Lesen geschrieben wurde, schlagen wir uns im deutschsprachigen Raum noch immer damit rum, dass Genres ja keine Literatur sind. Ausgeklügelte Kriminalromane – Fehlanzeige. Gesellschaftskritischer Liebesroman – wer auch immer bewahre! Genre-Mix –…

| |

Weiter im Text …

… aber weil heute Feiertag ist, nur mit halber Kraft.  Etwas Erholung ist grad dringend notwendig. Ich hab gar nicht gemerkt, wie die ersten fünf Monate verflogen sind. Und immerhin ein bisschen was geschafft hab ich schon:  * die überarbeitete und erweiterte Neuauflage vom Datenschutz-Sachbuch „Dann haben die halt meine Daten. Na und?!“* die englischsprachige…

Coming soon: Easy Ways to Be More Private on the Internet – HANDS ON!

Als nächstes gibt es bald eine Workbook-Edition des #PrivacyBook. Das gesamte Buch, allerdings erweitert um über 20 Arbeitsblätter und Checklisten, die die Umsetzung noch einfacher zu machen. Der geplante Start ist der 1. Juni. Mein erstes Arbeitsbuch! Wenn das gut funktioniert, mach ich das für die deutschsprachige Ausgabe auch nochmal. 😉 -> zur Buch-Detailseite  Dieser…

| | | | |

Interview bei „Was mit Büchern“

Leander Wattig, Organisator der Leipziger Autorenrunde und langjähriger Buchszene-Mensch, betreibt eine unabhängige Vernetzungsplattform für Menschen, die »was mit Büchern« bzw. im Bereich Publishing machen. Ich freue mich riesig, dort zu einem schriftlichen Interview eingeladen worden zu sein. Heute ist es live gegangen: Klaudia Zotzmann-Koch: Beim Selfpublishing kann ich schneller und aktueller arbeiten 

|

„Easy Ways to Be More Private on the Internet“ ist jetzt auch in Deutschland und Österreich bestellbar!

Es war knifflig und nach nur 6 Stunden am Telefon, inkl. der Rechtsabteilung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, der ISBN-Stelle des Hauptverbands des Österreichischen Buchhandels und dem Amazon KDP Support (ja, die telefonieren auch, wie ich unlängst herausfand), gibt es nun endlich eine Lösung für das Problem, dass das englischsprachige Buch überall in der Welt…

Aktuell auf dem Schreibtisch: Aus der Not eine Tugend …

Genug geärgert, hilft ja nüscht. Da der deutschsprachige Buchmarkt nicht mit dem Rest der Welt spielen möchte, muss ich also kreativ werden. Kann ja nicht sein, dass man die englischsprachige Version meines Datenschutz-Sachbuchs jetzt in Neuseeland in der Bibliothek und in den amerikanischen Südstaaten für den Schulunterricht kriegt, aber Menschen in Deutschland, Österreich und der…

| |

Mysterium (vielleicht) gelöst & eine laaaaaaaaang geplante Blogpost Serie

Momentan stapelt sich mal wieder alles – ich vermute, das kennt Ihr auch, oder? Es gibt diese Zeiten, in denen einfach alles zusammenkommt. Und ich komme gerade mit Mails Beantworten und was sonst alles gerade abzuarbeiten ist, nict wirklich nach. Die ToDo-Liste wird momentan jeden Tag nur länger, obwohl ich auch wieder Dinge abhake. Tja…

| |

CampNaNoWriMo und ein Mysterium

Und: frohe Ostern! Der National Novel Writing Month, kurz: NaNoWriMo, findet jedes Jahr im Noveber statt. Hunderttausende Menschen nehmen mittlerweile teil und schreiben jede:r ein Buch mit 50.000 Wörtern in einem Monat, umgerechnet sind das 1.667 Wörter am Tag. Oder sie versuchen es zumindest; oft genug kommt das Leben dazwischen. Ich mache sehr gerne mit,…

| |

#Projekt1930 und eine Entscheidung

So ein fertiges Buch ist ja trügerisch. Die Story steht, die Ecken und Kanten sind ausgebügelt, die Charaktere haben über die Schreibzeit getan, was sie eben getan haben und der:die Autor:in hat alle ihre Entscheidungen längst getroffen.  Von der anderen Seite sieht das anders aus: Ein elends langer Prozess liegt noch vor mir und einige…

Wie funktioniert das wohl mit diesen Enführungsangeboten?

Ich lerne gerade viel dazu, weil der englischsprachige Buchmarkt doch ziemlich anders funktioniert als der deutschsprachige. Ich gucke mir an, wie die Kolleg:innen in UK und den USA das machen, mache das nach und lerne auf dem Weg, was funktioniert und was wohl nicht.  Level 1: Preisaktion zum Launch. Nicht an Tag 1, weil das…