|

What’s in a name reading Challenge – Buch 1

Reading Challenge
Gerade ist mir die „What’s in a Name Reading Challenge“ wieder eingefallen. Zur Erinnerung: man sollte jeweils ein Buch lesen, das eine Farbe, ein Tier, einen Vornamen, einen Ort, ein Wetterphänomen und eine Pflanze im Titel hat.
Ort im Titel: check!
Agatha Christie – 4.50 From Paddington Das Buch hatte ich ja bereits in der „Mordswoche“ erwähnt, aber zur Vollständigkeit der „Reading Challenge“ noch eine kleine Rezension:
Ms. McGillicuddy traut ihren Augen nicht, als sie im parallel fahrenden Zug einen Mord beobachtet. Allerdings ist sie damit nicht die einzige. Nur ihre Freundin Jane Marple glaubt ihr und sorgt für die Ermittlungen. Eine junge Haushälterin wird eingeschleust und durchkämmt das Anwesen sehr gewissenhaft. Bald ist klar: die Leiche wurde aus dem Zug geworfen und fiel, ganz plangemäß, auf das große, etwas verwilderte Anwesen der Familie Crackenthorpe, wo sie dann in einem Steinsarkopharg in der Scheune zur Ruhe gelegt wurde. Doch als dann auch noch Giftanschläge auf die Familienangehörigen beginnen, fängt das große Rätselraten erst richtig an.
Brilliant geschrieben und so richtig zum Mit-Ermitteln – wobei man bei dieser Geschichte gute 30 Seiten vor Schluss schon einen Verdacht haben kann… [rating:4]

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.