ViennaWriter Authorpreneur

Literarische Kaffeefahrten?

Na gut, so kann man sie wohl auch nennen, die spätabendliche Buchsendung im ZDF, die ich, wie ich wohl zu meiner Schande gestehen muss, mir schon zu Heidenreich-Zeiten nicht angesehen habe. Ich weiß, ich ‘oute’ mich grad schrecklich. Aber mein Desinteresse liegt zum Großteil daran, dass mir fernsehen generell suspekt ist… Naja.

Aber offenbar habe ich auch nicht viel verpasst, denn der Bundesverband der jungen Autorinnen und Autoren hat einen offenen Brief an das ZDF geschrieben, in welchem er ein Ende der “spätabendlichen ‘literarischen Kaffeefahrten'” fordert, “in denen Bücher von Prominenten nur in die Kamera gehalten und gelobt werden, wobei insbesondere Bücher aus dem Ausland oder Bestseller in der Heidenreich-Sendung häufig ihren Sendeplatz bekamen.”

Der ganze Brief ist beim Literaturcafé zu lesen.

Was ich ja spannend fände – und dann wahrscheinlich sogar mal reinschauen würde – wäre, wenn Erstautoren quasi ‘live’ aus ihren Werken läsen. Oder Themensendungen, zu denen dann jeweils drei bis fünf Autoren eingeladen würden; “Historische Krimis”, “Space-Thriller”, “Autobiographisches aus dem Krieg” oder weiß der Kuckuck, was man so alles bei den Erstautoren findet. Vor allem hätten dann unbekannte Autoren überhaupt mal wieder eine Chance darauf, bei einem anderen Verlag als BoD veröffentlicht zu werden…

2 thoughts on “Literarische Kaffeefahrten?

  1. Ja, das kenn ich! (Und ich bin ein großer Freund von den Erzählungen des Rafik Schami, auch wenn er eben kein “Jungautor” mehr ist…)

    Ich meinte, dass junge Autoren aus ihren Erstveröffentlichungen im Fernsehen vorlesen dürfen – dass da eben nicht immer nur Promi-Bücher hochgehalten werden… Ernstgemeinte Buchbesprechungen und anschließend Lesungen; oder so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.