| |

Twitteratur

Die Frage ist nicht nur, was man schreibt und wo man schreibt, sonder offenbar auch, wohin? Mit Füllfeder in ein hübsches Buch war gestern, heute postet man auf Twitter. Und da das mittlerweile zwar nicht alle aber doch immer mehr tun, sind auch Autoren, Verlage, Agenturen und viel mehr dabei. Für Musiker und Fotografen gibt es schon sogenannte Twitterverzeichnisse und dank Petra A. Bauer gibt es nun auch eines für den Bereich Literatur: Twitteratur.

Twitteratur

Ja, auch ich habe einen Twiteraccount, allerdings mehr aus dem Sevicegedanken heraus, dass einige Leute lieber Twitter lesen als Blog-Feeds. Aber gelegentlich poste ich auch anderes als meine Blogeinträge – Links beispielsweise. Einfach weil es schneller geht als einen Blogbeitrag zu verfassen. Irgendwie ist Twitter „privater“… Und: Ich mag die kleinen blauen Vögel, die sich als „Markenzeichen“ eingebürgert haben! Und wer wissen will, was hier so von den Dächern gepfiffen wird, nur zu!
Follow Me on Twitter

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.