ViennaWriter Authorpreneur

Kleiner Buchstabe ganz groß…

… das ß. Was einmal als “Schluss-S” begann, nämlich als eine Verschmelzung des sogenannten “langen S” mit einem darauffolgenden “s” bzw. “z” und sich dann durch alle Teile der Wörter geschlichen hat, kommt jetzt ganz groß raus.

Versales Esszett

Johannes Ehrmann schreibt: “Seit diesem Montag, dem 23. Juni 2008, ist mit dem Inkrafttreten der ISO/IEC-Norm 10646 nun der formale Weg geebnet für eine Aufnahme des großen Eszett in die deutsche Rechtschreibung. Denn die ändert sich zunächst nicht. Bei Großschreibweise wird das Eszett weiterhin durch “SS” ersetzt. [z.B. MASSNAHME; Anm.] Bereits seit 4. April ist die Unicode-Version 5.1 gültig, nach der das versale ß den Zeichencode U+1E9E besitzt. Wer sich sein eigenes Versal-ß bauen will, kann die Anleitung von Andreas Stötzner zu Rate ziehen.” Es gibt auch schon eine ganz brauchbare Wiki-Seite zum Versal-ß, auf welcher man auch aktuelle Schrifttypen findet, welche bereits das große Versal-ß unterstützen. Diese braucht man dann auch, wenn man es mit einem neuen Tastaturtreiber versuchen mag. Die liegen nämlich bereits für Mac und Windows vor. Bei Windows soll es dann mit der Tastenkombination AltGr + Shift + ß funktionieren. Wer sich lieber eine neue Tastatur kaufen mag oder die alte sowieso grad mit Kaffee, Saft oder ähnlichem umgebracht hat, der hat vielleicht Spaß am neuen NEO Tastaturlayout! Dort ist dem großen ß bereits ein Platz eingeräumt, wo es dann durch Shift + ß genau wie jeder andere Buchstabe auch großgestellt werden kann.

Wer mag, kann seinen Enthusiasmus für den schönsten Buchstaben der Welt natürlich auch bekennen… 😉

Ich glaub, ich will so ein Shirt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.