| |

Digitale Kochbücher und mehr vom e-Reading

Nun gibt es schon elektronische Kochbücher – spritzwassergeschützt. Gute Sache – die meisten von meinen Koch- & Backbüchern haben Flecken und einige Seiten kleben schon zusammen. (Offenbar geht es bei mir in der Küche immer hoch her – oder ich kann einfach nichts zubereiten ohne wild zu kleckern…) Mit The Demy kann da nichts passieren. Gut, es handelt sich hier auch nicht um einen eReader wie Amazons Kindle sondern eher um einen sehr zweckmäßigen, wasserdichten digitalen Bilderrahmen mit Touchscreen und USB-Sync mit einem eigenen Account bei keyingredient.com. Bis zu 2.500 Rezepte finden auf The Demy Platz und ich finde, das ist eine ziemlich coole Idee!

Wer sich ein richtiges eReading-„Einsteigergerät“ zulegen möchte, kann jetzt um 260,-$ den FoxitReader – vom selben Hersteller übrigens wie Amazons Kindle – vorbestellen. Momentan ist er angeblich wohl der günstigste eReader am Markt. Allerdings werden wohl nur MP3s, TXT und PDFs unterstützt; letzteres wundert weniger, da Foxit bislang als gute PDF-Software-Lösung bekannt war. Der PDF-Converter ist allerdings auch mitgeliefert, so dass man sich nahezu jedes Dokument umwandeln kann.

Hm, irgendwie reißt mich das auch noch nicht vom Hocker – die HIXBOOKS-Reader sind für mich doch spannender, vor allem weil sie nahezu alle Formate unterstützen: MobiPocket PRC, PalmDoc, HTML, TXT, PDF, RSS-Feeds & News. Als Sound-Format ebenfalls MP3, Bildformate JPG, GIF & PNG sowie TrueType Schriften. Beim Modell „Ultra“ handelt es sich um das Cybook des Herstellers Bokeen, das ab 280,-€ zu haben ist – was nur grob 20€ mehr sind als das TXT-&-PDF-only-Gerät von Foxit. Das Modell „Touch’n’Read“ ist ein „iLiad Book Edition“ von iRex Technologies, das neben allem Lesekomfort auch noch über einen Touchscreen verfügt, der dank der mitgelieferten Software MyScript Notes handschrftliche Notizen beim PC-Sync in digitalen Text umwandelt. Für Studenten an sich umschlagbar, wenn da der Preis von stolzen 500,-€ nicht wäre.

Wenn sich jetzt noch HIXBOOKS mit chefkoch.de für eine „Kitchen-edition“ zusammentut, bin ich hin und weg! 😉 Wobei… Ein spritzwassersicheres eLesegerät ist glaube ich auch für den Sommerurlaub ein ungeschlagenes Gadget! Und für meine Küche sowieso… 😉 Aber für ein Bild, wie der Apfelkuchen im Original aussehen soll, warte ich vielleicht doch lieber, bis sich Farbdisplays an eReadern auch hier durchgesetzt haben… 😉

Ps: Meine beiden Gewinne von Lilly Berrys Bloggeburtstag kommen übrigens als ganz klassische Print-Versionen daher. 😉 *freu*

Ähnliche Beiträge

Ein Kommentar

  1. Pingback: Reisen wann und wohin man will

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.