Criminale – Friedrich-Glauser-Preis

Am Samstag Abend wurde im Rahmen der Criminale der Friedrich-Glauser-Preis vergeben. Die einzelnen Preise gingen

    in der Kategorie ROMAN an Lilian Faschinger mit: Stadt der Verlierer
    in der Kategorie DEBUT an Rainer Gross mit: Grafeneck
    in der Kategorie KURZKRIMI an Bernhard Jaumann mit: Zum Sterben schön

Den Friedrich-Glauser-Ehrenpreis für besondere Verdienste um die deutschsprachige Kriminalliteratur
erhielt Sabine Deitmer und der Hansjörg-Martin-Preis (Kinder- und Jugendkrimipreis) ging an Boris Koch mit: Feuer im Blut

CONGRATS! Mehr Infos gibts direkt beim SYNDIKAT

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.