ViennaWriter Authorpreneur

Gewitter der guten Vorsätze

Es gewittert. Mal wieder. Wie jeden Tag in letzter Zeit – ich glaube, so viele Gewitter habe ich in den ganzen letzten Jahren hier nicht erlebt wie in den letzten zwei Wochen… Und nach dem jeweiligen Gewitter ist es trotzdem nie minder schwül. *sfz*

Egal, kommen wir zum Wichtigen: Ich habe einen guten Vorsatz gefasst. Nachdem meine Mentorin bei den Mörderischen Schwestern, die Sabine, mir ein wirklich freundliches Motivationsmail geschrieben habe, fiel mir auf, dass ich in all dem Chaos – zwischen Diss, Büchern, Hochzeit für Freunde von uns planen, Haushalt, drei Katzen und schwüler Hitze – total vergessen hatte, ihr das nächste Kapitel meines Krimis zu schicken. Ich hab mich schrecklich geschämt und beschlossen, dass ich immer, wenn der Mann zur Rollenspielrunde außer Haus ist, Krimi schreiben werde. Das ist immerhin mindestens alle zwei Wochen sonntags der Fall und so werd ich vielleicht meinen Plan, den Krimi in diesem Jahr noch lektoratsfertig zu kriegen, doch noch umsetzen können. Liebe Hilfe habe ich ja schon.

So, und jetzt geh ich schreiben. Heute allerdings drinnen, draußen ist es nass und es donnert – da mag ich nichtmal das Kaffeehaus hier am Hauptplatz zum Schreiben ausprobieren… 😉

4 thoughts on “Gewitter der guten Vorsätze

    1. Stimmt. Aber soviel Ruhe muss ich hier jetzt erstmal finden; bzw. machen. 😉 Aber ich arbeite dran, das nächste Gewitter kommt bestimmt (so in zwei Stunden).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.