|

Das Wandern ist des Autors Lust

Naja, so fast. Ein neues Hobby wird ‚Wandern‘ jetzt vermutlich nicht, aber es war ein netter Tagesausflug gestern und ein hervorragender Grund über die Anschaffung eines Heimtrainers nachzudenken. Immerhin sind alle oben angekommen – die drei Steigungen hatten es ja ganz schön in sich für so einen ungeübten Flachländer wie mich. Aber das Hinaufgehen hat sich ausgezahlt – leider nicht für den am Weg anwachsenden Hunger, die Hütte oben hatte nämlich zu und die kleine Hütte am Weg weiter unten war schon vollkommen leergegessen, also haben wir erst im Tal unten wieder etwas bekommen – aber für die Ideensammlung im Krimirepertoire: einsamer, offener Rucksack am Gipfelkreuz und kein Mensch zu sehen. Mini-Krimi vor Ort: den Rucksack durchsuchen, Handy gefunden, letzte gewählte Rufnummer angerufen (war ob mangelden Empfangs gar nicht so einfach), wie erwartet war der Betreffende mit am Berg unterwegs und dann den Rucksack an uns genommen um ihn dann am Weg nach unten der strampelnden Besitzerin wiederzugeben. Der gehörte nämlich einer Dame, die mit den Fahrrad an dem Tag zweimal auf den Berg hochfuhr. Ihr Begleiter sah übrigens nur so mittelmäßig begeistert aus.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.