Landesfinale Literaturkarussell

Hurra, ich lebe noch – nachdem ich gestern ganz schrecklich nervös war, wundert es mich tatsächlich fast… Das Landesfinale des NÖ Literaturkarussells im Rahmen des Blätterwirbels 2008 ist überstanden. Allerdings bin ich nicht Landessieger geworden, diese Ehre kam – verdienterweise – Wolfgang Ellmauer zu.

Vielleicht habe ich den 1. Platz verschenkt. Statt nämlich die Versöhnung (aka „die blutige Story“) zu lesen, wie geplant und von den Testlesern klar als Favorit gewählt, habe ich wieder denselben Text wie im Weinviertel gelesen: Angst. Aber nach meinem Vor-Leser, Christian A. Schober, der die wahre Geschichte seiner (drogen-)toten Schwester vortrug, konnte ich einfach keine blutige Mördergeschichte bringen; nennt mich zimperlich, aber ich konnte einfach nicht. Ich war eh total von der Rolle nach der Geschichte und bin ganz froh, dass ich es nicht völlig verpatzt habe.

Zwischendrin gab es ja schon coole Musik zum wieder Runterkommen – was Jazziges vom Jazz Trio Bergmayr.

Das Positive an der Sache ist, dass nun eine bislang unveröffentlichte Kurzgeschichte von mir in Buchform erhältlich ist! Also nicht nur die, sonder das Best-Of des Literaturkarussells dieses Jahres. „Erschienen beim Residenz-Verlag und unter der ISBN 978-3-7017-1508-4 dort zu beziehen.

Ein zweites Positives gibt es auch noch: Herr Stamatopolos vom Literaturkarussell hat versprochen, dass in Zukunft Lesungseinladungen folgen werden und für diese Lesungen wird es dann auch ein Honorar geben. *freu*

Fazit: Es gab gestern wirklich nur Gewinner!

Literaturkarussell

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.