|

Die erste Raunacht…

Die viel genannten „12 days of Christmas“, auch Raunächte genannt, sind die geheimnisvolle Zeit „zwischen den Jahren“. Die Zeit, in der bei uns daheim keine Wäsche hängen darf, weil dann ja die Geister durch die Welt gehen. Wenn sich nämlich einer von denen in den Wäscheleinen oder der hängenden Wäsche verfängt, kriegt der am Ende noch schlechte Laune und da hat man dann das ganze nächste Jahr etwas von. Ich hab für mich entschieden, dass Trocknerwäsche ok ist, weil wenn sich ein Geist in den Trockner setzt und dem dann beim ewigen Drehen schlecht wird, ist er aber selber schuld. 😉 Aber den Wäschestände hab ich vorsichtshalber am 24.12. morgens abgebaut.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.