Ich bin eine Werbeagentur… oO

Vom Schreiben alleine leben, das können wohl nur Dan Brown und J.K. Rowling… Naja, einige hauptberufliche Autoren gibt es schon. Vor allem aber sind viele Schreibende eher als Werbetexter, Webtexter, Schreibcoaches und in allen möglichen verwandten Sparten anzutreffen, wie man beim Netzwerk wortstarker Frauen sieht. Was also tun, wenn man vom Schreiben wirklich leben will?

Nach einigem Hin und Her bin ich heute mal zur Wirtschaftskammer gepilgert und habe mich bezüglich Selbständigmachen beraten lassen. Die Homepage der WKO und der Gründerservice sind schon sehr informativ, aber ein persönliches Gespräch kann ja nie schaden. Dachte ich. Als erstes habe ich erfahren, dass ich gar kein Autor, sondern eine Werbeagentur bin, weil ich ja Auftragstexte annehme und außerdem Webseiten und „Kreativkonzepte“ für Kunden übernehme – ja nun, von irgendwas muss man ja leben… Als Autor bräuchte man keinen Gewerbeschein, sondern würde hier in Österreich als sogenannter „neuer Selbständiger“ gelten. Aha. Würde mir ja an sich völlig reichen, ich will ja schließlich nur keinen Stress mit der Steuer bekommen, wenn denn dann mal Tantiemen reinkommen. Ist jetzt ja noch nicht so viel, soll aber ab nächstem Jahr mehr werden.

Naja, mal sehen. Ich kämpfe mich mal durch den riesigen Stapel an Broschüren, Formularen und Vordrucken, die ich mitbekommen habe und werde dann weiter berichten. ^^

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.