Vienna Writer Authorpreneur

VWP021 BANZAIII!!!

avatar Klaudia
avatar Nina Dreist

Heute im Gespräch mit Nina Dreist unter anderem über die DSGVO, das Plotten mit 3 Modellen zeitgleich, Software für Autoren und die Wichtigkeit von Accountability Buddies!

Musik am Beginn: Adam Selzer, “Vintage News”

Shownotes:
Links:
Kreative Onlinekurse von Klaudia
Klaudias Patreon Seite

Nina Dreist
Nina auf Sweek

Scrivener
Patchwork
Papyrus

Notizen:
Piper Ausschreibung: #newpipertalent auf Sweek (also das deutschsprachige Wattpad)

Es soll dieses Jahr eine Kurzgeschichten Anthologie geben, die von Nina herausgegeben wird.

Mindmaps/Cluster – Nina kann das, Klaudia nicht.

Klaudias neues Buchprojekt [noch streng geheim!]
Buch Coaching (SPS) macht Spaß und bringt neues Wissen. Und: Zeitabstände straffen ist immer eine gute Idee!

Klaudias Kursseite wächst und gedeiht.
Pro-Tipp: Testinstanzen für neue Experimente!!!

DSGVO
Wie kriegt man jetzt den Websitegarten datenschutzkonform hin?
Die Kursseite beruht z.B. auf einer OpenSource Plattform, allerdings mit Kauf-Theme.
-> Allerdings: Was hat der Entwickler jetzt für Daten von meinen Kursteilnehmern? (schon nachgefragt, noch immer keine Antwort)

DSGVO Tipps für alle:
– Schreibt beim nächsten Kunden/Partner mal auf einem Zettel Euren Prozess mit. Welche Tools sind involviert?
– Holt Euch die Infos, was Drittanbieter für Daten von Euren Kunden/Websitebesuchern sammeln! (Tracking, Mailchimp, etc.) UND macht Verträge mit denen, dass Ihr denen das erlaubt.
– Denkt an das Kopplungsverbot – keine Freebies mehr für Mailadressen, außer, die Mailadresse ist zwingend notwendig, um den Service zu erbringen. eMail-Kurs OK, Mailadresse einsammeln für ein Ding, das auch ohne runterladbar ist (eBook, PDF, etc.) NICHT OK.

Wie macht man Marketing ohne den ganzen jetzt üblichen Schmafu?

Und dann das Problem, wenn man schon über die Bücher, die man geschrieben hat, rausgewachsen ist …
Stattdessen: das neue Projekt – eine wilde Idee!

Accountability Buddy – will man haben! Ein solcher ist wichtig zum Durchhalten.

Next Steps
Nina: U-Bahngeschichten im Selfpublishing & Piper Ausschreibung
Klaudia: Selbständigkeit, Behördenwege
es folgt: ein Realitätsabgleich alle paar Wochen, aka Erfolgskontrolle

Follower bitte direkt zu Sweek! 😉

Scrivener? Papyrus? Office? Patchwork? …
Scrivener ist der Kreative
Patchwork ist der Kreative in professionell – sagt die Nina.

Diktatsoftware Dragon – ein irritierendes Encounter
Fenna Williams diktiert mit Begeisterung alle ihre Bücher! Klaudia würde ja auch gerne …
Auch Nina Dreist diktiert – aber im Gehen. Und überarbeitet dann manuell.

Mindmaps sind nach wie vor nicht meins.
Nina kann das.

Den Vienna Writer’s Podcast unterstützen

Wenn Du mich und den Vienna Writer’s Podcast unterstützen möchtest, findest Du alle Möglichkeiten auf der Spendenseite
Besonders freue ich mich über Patreon Supporter. 🙂
Unterstütz mich auf Patreon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.